X11-Forwarding via SSH

Mai 19, 2009 at 7:36 am (IT) (, , , , , , , , )

eigentlich ist die ganze geschichte ja keinen eigenen eintrag wert aber ich musste trotzdem einige recherchen anstellen um zu erfahren das der client auch X11-Forwarding erlauben muss. nichtmal im ubuntuusers.de wiki wird das erwähnt, deswegen auch hier ein kleiner eintrag über das richtige forwarding von X11 über ssh.

ich gehe davon aus das der ssh server unter ubuntu 8.04 läuft und der ssh client unter 9.04. jedoch stelle ich einfach mal die vermutung auf, dass es unter anderen distribution ähnlich funktioniert.

als erstes muessen wir das paket xauth auf dem server installieren:

sudo apt-get install xauth

jetzt muessen wir die datei sshd_config bearbeiten:

sudo nano /etc/ssh/sshd_config

dort gibt es die zeile:

X11Forwarding no

hier muessen wir einfach das no mit einem yes tauschen. nachdem wir das getan haben starten wir den ssh server nochmal neu:

sudo /etc/init.d/ssh restart

damit wäre die konfiguration am server abgeschlossen. als nächstes sollten wir auch auf dem client das X11 forwarding zu aktivieren. dafür muessen wir die datei ssh_config editieren:

sudo nano /etc/ssh/ssh_config

dort gibt es unter dem abschnitt „Host *“ die zeile „# ForwardX11 yes“. löscht einfach die raute und speichert die datei ab. nachdem das erledigt ist wird nur noch der ssh client neu gestaret mit sudo /etc/init.d/ssh restart.

jetzt ist es möglich eine ssh session mit X11 forwarding aufzubauen, dafür muss beim starten von ssh einfach nur der parameter X mitgegeben werden:

ssh -X user@host

Advertisements

Permalink 3 Kommentare

Gmail Labs – Die nützlichsten Funktionen

Mai 3, 2009 at 6:26 pm (IT)

ich bin schon seit langer zeit gmail user. ich liebe meinen account einfach, ich lasse ihn via pop mails von anderen accounts abrufen, habe alles schön mit labels versehen und kann von jedem pc mit internet anschluss drauf zugreifen. er ist einfach ein super teil. heute habe ich mich ein wenig in den gmail labs umgesehen und möchte euch mal die (für mich) interessantesten funktionen vorstellen:

ihr könnt alle funktionen unter einstellungen->labs aktivieren.

viel spaß damit;)

Permalink 2 Kommentare

Putty unter Windows mit globalem Hotkey starten

April 28, 2009 at 1:24 pm (IT)

durch einige umstände war ich in letzter zeit dazu gezwungen, viel mit putty unter windows zu arbeiten. aus diesem grund habe ich mich etwas mit der putty konfiguration ausseinander gesetzt und dabei herausgefunden, wie es möglich ist, putty mit einer fest definierten session über ein globales hotkey zu starten.

vorweg solltet ihr einmal in das eigenschaften menü der putty.exe gehen (rechte maustaste->eigenschaften) und dort unter sicherheit auf zulassen klicken, damit ihr nicht immer wieder bestätigen müsst, dass ihr putty wirklich starten wollt. als nächstes muesst ihr eine session in putty anlegen und speichern, sodass diese beim nächsten start von putty in der liste auftaucht, hier ein kleiner screenie:

nachdem das also erledigt ist muessen wir eine verknüpfung zur putty.exe erstellen, einfach einen rechten mausklick auf die exe, Senden an -> Desktop auswählen und schon befinden sich die datei verknüpfung mit putty.exe.ink auf dem desktop. jetzt kommt der spannende teil: als erstes stellen wir ein welche session beim starten dieser verknüpfung geöffnet werden soll. im eigenschaften menü der verknüpfung (rechte maustaste->eigenschaften) gibt es die zeile ziel, hier muss einfach folgender paramter angehangen werden:

-load „session_name“

der parameter load gibt an welche session gestartet werden soll. weiter unten befindet sich das feld Tastenkombination, wenn ihr dort hineinklickt, habt ihr die möglichkeit eine tastenkombination anzugeben welche global im windows gültig ist und diese ink mit dem entsprechenden parameter startet. ich habe mich hier für strg+alt+s entschieden. hier nochmal ein screenshot wie das ganze bei mir aussieht:

ein letzter klick auf OK übernimmt die einstellungen und ihr könnt putty mit einer fest definierten session auf knopfdruck starten lassen.

Permalink 1 Kommentar

« Previous page